Schloss Wildenstein | 31. Dezember 2018

Fantasievoller Weihnachtsmarkt auf Schloss Wildenstein

erein Freunde von Schloss Wildenstein

Eine kalte Bise wehte den Marktleuten und den Helfenden um die Ohren, als Mitte November der traditionelle Weihnachtsmarkt auf Schloss Wildenstein zum siebten Mal über die Bühne ging. Die 45 liebevoll dekorierten Markstände lockten wie jedes jahr zahlreiche Besucherinnen und Besucher an. Ein zusätzlicher Shuttlebus sorgte dafür, dass die Gäste ohne lange Wartezeit zum Markt gelangen konnten.

Bereits im Vorfeld mussten einige Vorkehrungen getroffen werden, insbesondere mit Blick auf die Anreise der Besucher. So wurde ein zusätzlicher Shuttlebus organisiert und ein neuer Rundkurs auf die Beine gestellt, um dem Besucherandrang Herr zu werden.

Ebenfalls eine Neuerung stellten die zusätzlichen Markstände auf dem Hofgut von Familie Sprunger dar. Sie dienten dazu, das ganze Markttreiben etwas aufzulockern. Die 45 Marktstände waren im Nu vergeben und wurden wie jedes Jahr mit grossem Aufwand und viel Herzblut der Aussteller dekoriert. So flatterten beispielsweise kleine Engel in allen Varianten im Wind. Verkauft wurden Töpferwaren, Blumengestecke, Holzfiguren und zahlreiche weitere handwerkliche Kostbarkeiten, aber auch Leckereien wie Oliven oder Rauchwürste.

Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Wildenstein lockt jedes Jahr viele Besucherinnen und Besucher an. (Quelle: Verein Freunde von Schloss Wildenstein)

Selbstverständlich war an verschiedenen Orten auch für das leibliche Wohl gesorgt und in der Kaffeestube herrschte reges Treiben. Über 500 Kaffees wurden an den beiden Tagen vom Vorstand des Vereins Freunde von Schloss Wildenstein ausgeschenkt und die selbstgebackenen Kuchen fanden wie immer reissenden Absatz. Zum ersten Mal war für die jungen und junggebliebenen Gäste auch eine Märchenerzählerin zugegen, welche sich grosser Beliebtheit erfreute.

Voller Bewunderung wurde der mit viel Liebe dekorierte Weihnachtsbaum im Schlosshof und die wunderschöne Weihnachtskrippe, welche die beiden Schlossverwalter in den Fels gebaut hatten, bestaunt. Die Besucherinnen und Besucher auf Schloss Wildenstein durften zwei unvergessliche Tage und eine tolle vorweihnachtliche Stimmung erleben und geniessen.